Haarausfall

Haarausfall

Haarausfall bei Männern (Androgenetische Alopezie)

Bei Männern ist Haarausfall in der Regel an dem männlichen Hormon beteiligt und kann einen genetischen Übergang zeigen. Es wird als androgenetische Alopezie bezeichnet. Bei androgenetischer Alopezie verändert sich das Testosteron Hormon zum Hormon Dihydrotestosteron (DHT) und das führt zum Verlust empfindlicher Haarfollikel.

Männlicher Haarausfall ist eine der häufigsten Arten von Haarausfall: Die Stirnhaarlinie rutscht nach hinten, das Haar wird deutlich dünner (Miniaturisierung). Der Haarausfall kann auch parallel zum Hügelbereich beginnen. Es ist die Rede von  Empfindlichkeit gegenüber dem männlichen Hormon und genetische Faktoren. Auch Stress erhöht die Neigung für Haarausfall.

Diese Art von Haarausfall kann durch geeignete Medikamente verlangsamt werden, doch für die ausgefallenen Haare ist die einzige wirksame Behandlung die Haartransplantation.

Haarausfall bei Frauen

Haarausfall bei Frauen kann sehr verschiedene Ursachen haben; der Mangel von Eisen, Kupfer und Zink, Schilddrüsenhormonstörung, Ovarialzysten, der Überschuss an Androgenhormonen und ähnliches. Aus dieser Ursache ist vor allem die Herangehensweise von in diesem Bereich spezialisierten Fachärzten erforderlich. Der Haarausfall, den man bei Männern sieht, verursacht durch das männliche Hormon, kann man auch bei Frauen sehen. Bei Männern beginnt es früher als bei Frauen, aber bei Frauen verläuft es viel schneller.

Allgemeine Informationen

Es gibt viele andere Ursachen für vorübergehenden und dauerhaften Haarausfall wie Haarausfall, Hautflechte und ähnliche Kopfhauterkrankungen, Traktion Alopezie, Trichotillomanie, Chemotherapie, telogene Effluvium, einige äußerlich verwendet Haarfärbemittel und so weiter.

Telogener Haarausfall (Telogene Effluvium) ist eine der häufigsten Arten von Haarausfall. Hierbei gehen die Haare in der Wachstumsphase (Anagenphase) schnell in die Ruhephase (Telogenphase) über. Es anfängt oft plötzlich. Im Laufe der Zeit der Haarausfall mit abnehmender Intensität 6-8 Monate andauern.

Die Haarausfall-Krankheit (Alopecia Areata) verursacht kreisrunden Haarausfall. Sie kommt am meistens in der Pubertät vor, die wirkliche Ursache ist unbekannt, immunologische Probleme und Stress könnten diese Krankheit verursachen. Sie kann mit Medikamenten behandelt werden. Innerhalb von 1,5 Jahren kann die Krankheit vermindern, aber resistente Typen können Jahre anhalten und können resistent gegen die Behandlung sein.

In den folgenden Fällen werden die Haarwurzeln vollständig beschädigt; bei der Verwendung von ungeeigneter Haarkosmetik, über den Kopf gespannte Haare (Traktion Alopezie), Strahlentherapie, Syphilis, Trichotillomanie (eine Art von Haarausfall, die durch Selbstbeschädigung gekennzeichnet ist). Darüber hinaus verursachen einige systemische Erkrankungen, Hautkrebserkrankungen, chemisch-thermische Verbrennungen, Hautflechten und ähnliche Hautkrankheiten einen Haarausfall, indem die Haare nicht mehr zurückkommen. In diesen Fällen werden die Haarwurzel vollständig beschädigt.

Jemand, der unter Haarausfall leidet, muss einen in diesem Bereich spezialisierten Facharzt aufsuchen. Andernfalls  kann Haarausfall dauerhaft werden. Ärzte, die Mitglieder der Internationale Verbände für Haartransplantationen ISHRS und ESHRS sind, informieren ständig über die Ursachen des Haarausfalls.

Kann Haarausfall verlangsamt werden?

Haarimplantation oder Haartransplantation ist das Verfahren, bei dem gesunde und starke Haarfollikel aus dem gesunden Bereich, normalerweise vom Hinterkopf in den schwachen oder fehlenden Bereich transplantiert werden.

Im modernen Sinn findet die Haartransplantation in Haarfollikulären Einheiten mit der FUT und FUE Methode statt. Bei der FUT-Methode wird ein Streifen Kopfhaut mit Haaren aus dem Nacken entnommen und lebende Haarfollikel werden aus diesem Streifen einzeln sortiert.

Die Wunde am Nacken wird mit Nähten abgedeckt und wird später schließlich verborgen.

Bei der FUE-Methode werden lebende follikuläre Einheiten einzeln nacheinander genommen. Weil sie durcheinander genommen werden, entsteht am Nacken keine Narbe. Mit dieser Methode ist es auch möglich, eine Haartransplantation mit Körperhaaren durchzuführen. Diese Methode wird angewandt, wenn die Haare am Nacken nicht ausreichen. Bei beiden Methoden ist die Implantationsform gleich; Nachdem kleine Kanäle in dem zu behandelnden Bereich geöffnet worden sind, werden diese follikulären Einheiten Eine nach dem Anderen einzeln implantiert.

Eine Follikeleinheit kann 1, 2 oder 3 Follikel enthalten. Wenn zum Beispiel 1500 follikuläre Einheiten transplantiert worden sind, versteht es sich, dass ungefähr 3500-4000 Haarfollikel transplantiert wurden, da einige von ihnen 2 und 3 Follikel enthielten.

Haartransplantation

Finden Sie den Grad des Haarausfalls anhand der Skala auf der Seite (dem Grad des Bildes, der Ihrer Situation am nächsten ist) und senden Sie ihn mit allen Fragen an dr.nebilb@hotmail.com.

Wir teilen Ihnen mit, wie viele Transplantate Sie benötigen, wie viele Tage die Behandlung dauern wird und alle anderen Details.

Was ist eine lebendige Haartransplantationsoperation?

Die Haarfollikel der körpereigenen Haare werden in die haarlosen Bereiche transplantiert. Es ist kein fremdes Haar oder synthetisches Haar, deswegen wird es auf natürliche und gesunde Weise wachsen und braucht es keine lebenslange Pflege und Kosten.

In Fällen, in denen Haartransplantationen überhaupt nicht durchgeführt werden können, sind menschliches Haar oder synthetische Haare - Haarimplantate erforderlich. Diese Haarimplantate werden aber niemals wachsen, erfordern regelmäßige Pflege und sind schwierig in ihrer Anwendung.

Warum fallen die implantierten Haare aus?

Weil der widerstandsfähigste Bereich bei Haarausfall bei Männern, der Nacken- und Schläfenbereich ist, werden die zu transplantierenden Haarwurzeln aus diesem Bereich entnommen. Deshalb sind die implantierten Haare dauerhaft und fallen nicht aus.

Kann man mit der Haartransplantation ein natürliches Resultat buchen?

Damit die implantierten Haare natürlich aussehen;

  • Wird die Haartransplantation in follikulären Einheiten (mit 1,2 oder max. 3 Follikel) durchgeführt.
  • Die Kanäle werden sehr, sehr dünn geöffnet, sodass die öffnungsspuren später nicht mehr sichtbar sind.
  • Die Stirnhaargrenze wird nicht gerade, sondern zickzackförmig durchgeführt.
  • Es werden in die vorderen Bereiche 1, in die mittleren Bereiche 2 und in die hinteren Bereiche 3 follikuläre Einheiten mit Wurzeln implantiert.
  • Der Winkel der Haarimplantation wird der Richtung des Haarwachstums gleichgehalten.

Wie oft muss eine Haartransplantation durchgeführt werden?

Je nach Breite der haarlosen Fläche kann die Haartransplantation ein- oder mehrmals durchgeführt werden, der Arzt entscheidet über das Sitzungsintervall. Es sollte beachtet werden, dass Haarausfall ein dynamischer Prozess ist und weitergehen kann. Also nicht das implantierte Haar, sondern die anderen Haare können weiter ausfallen.

Ist der Haarausfall bei Frauen anders?

Haarausfall bei Frauen kann sehr unterschiedliche Ursachen haben; der Mangel von Eisen, Kupfer und Zink, Schilddrüsenhormonstörung, Ovarialzysten, der Überschuss an Androgenhormonen und ähnliches. Aus diesem Grund ist vor allem die Herangehensweise von in diesem Bereich spezialisierten Fachärzten erforderlich.

Benutzt man bei der Haartransplantation Behandlung Medikamente?

Der Haarpflegesektor ist so groß, dass es hunderte “Wundermittel” wie Shampoo, Pflegesets, Medikamente und Lotionen gibt, die alle behaupten, das Haarwachstum zu stimulieren. Abgesehen von kommerziellen Werbungen ist der Medikamentenkonsum für die Gesundheit der Haare ein medizinisches Thema und hat wissenschaftliche Grundsätze. Je nach Ursache des Haarausfalls kann der Arzt ein Medikament vorschreiben. Die Verwendung von Medikamenten in Form von Pillen oder Lotionen kann zur Unterstützung der Haartransplantation oder zur Verlangsamung des Haarausfalls verwendet werden. Medikamente werden mit Rezepten verschrieben, es ist nicht richtig Medikamente von anderen Personen zu verwenden.